Friseursalons besser auslasten ...

Wir lieben volle Salons ...


Loading

Kundenverblüffungen

Studio shot beautiful young blond woman wearing looking happily surprised

Kundenverblüffungen

Es gibt zwei Überlebensmöglichkeiten  für Unternehmer/innen:

Entweder günstiger sein als die Mitbewerber,  oder besser und anders als die Anderen.

Deshalb verblüffe deine Kunden!

Kunden schätzen Dienstleistungen, beklagen sich jedoch über Preis-Leistungsverhältnisse, Unfreundlichkeit, usw.

Nur wenn die Dienstleistung kundenorientiert inszeniert wird und der Kunde das vermeintlich Normale als verblüffend bewertet, erzielt ein Unternehmen entscheidende Vorteile.

Beispiel: Das Image eines Unternehmens verbessert sich, wenn die Firma als innovativ und besser als die Konkurrenz eingestuft wird.

 

Die meisten Menschen sind aus drei Gründen nicht innovativ:

  • Ihnen fehlt der Mut zum Anderssein.
  • Ihnen fehlt das Talent, Ihre Sympathie zu verschenken.
  • Ihnen fehlt es an der Konsequenz, das was sie wissen, auch umzusetzen.

Mut, Sympathie und Konsequenz – ein unschlagbares Trio!

Bei welchem Händler kaufen Sie Ihr Auto, wenn der Preis gleich ist?   Beim sympathischeren ….

Ein orthopädischer Schuhmacher ruft drei Wochen nach Aushändigung der Schuhe seine Kunden an:

Hallo Frau ….., sind Ihre neuen Schuhe bequem? Kann ich auf irgendeine Weise noch etwas für Sie tun? 

 

Verblüffungen ….    Verblüffend gut!

Ein Hotel in Sydney fragt seine Gäste beim Check-in:

Möchten Sie einen Goldfisch auf dem Zimmer? Die Gäste können sich dann an der Rezeption ihren Fisch aussuchen.

In einem Hotel im Tessin wird der Gast nicht an der Theke eingecheckt, sondern in der Polstergruppe sitzend. Dabei offeriert die Rezeptionistin zuerst ein Getränk und nimmt dann die erforderlichen Formalitäten auf. Nicht der Gast trägt sich ein, sondern die Mitarbeiterin des Hotels übernimmt dies für ihn. So ergibt sich von Beginn an eine sympathische Beziehung.

In einem Hotel bei Zürich liegt anstatt der Bibel ein Prosabüchlein mit dem Titel: „Sind Sie gut im Bett?“ auf. Diese Lektüre ist so gefragt, dass Gäste nach Zusatzexemplaren verlangen.

In einem Züricher Restaurant wird bereits bei der Reservierung gefragt: „Wie viel Zeit haben Sie für Ihr Mittagessen eingeplant?“ Der Kellner garantiert dann, dass man rechtzeitig die Rechnung erhält und nicht noch zwanzig Minuten warten muss.

In einem Tankstellenshop steht ein Korb Gratisobst mit einem schönen Schild:

„Lieber Kunde, wir schenken Ihnen einen Apfel! Er kommt aus unserer schönen Gegend und enthält viele wertvolle Nährstoffe. Beißen Sie herzhaft rein und danke, dass Sie unsere Gegend besuchen …“  

 

Friseur – Beispiele ….  

Ein Friseurkollege hat es sich zur Angewohnheit gemacht, bei jeder Terminvereinbarung den Kunden mitzuteilen, wie lange das Haareschneiden dauert. Er hatte bemerkt, dass einige Kunden gestresst im Stuhl sitzen, weil sie dachten, der Besuch würde kürzer dauern.

Ein Friseur in München: Er bestätigt die Termine am gleichen Tag per SMS inklusive Parkplatzreservierung.

Ein Friseur in Frankfurt: Er bietet seine Kundschaft einen BotenService an. Während der Kunde sich die Haare schneiden lässt, erledigt ein Mitarbeiter für den Kunden Besorgungen. Vom Hund Gassi führen bis hin zum Einkauf von Lebensmitteln.

In einem Friseursalon in Luzern bietet der Inhaber kostenlos Handmassagen an. Diese gehören zum Ausbildungsprogramm und die Azubis verbinden so Training mit Kundenservice.

Ein anderer Friseur bietet nach dem vierten Besuch (dann ist ein Kunde bei ihm Stammkunde) seinen Kunden an, dass er sich jeweils telefonisch bei ihnen melden wird, um einen Termin zu vereinbaren. Da er festgestellt hat, dass viele Kunden oft sehr kurzfristig anrufen und er dann oft ausgebucht ist. Mit einer Rezeptionistin ist das ganz einfach umsetzbar.

Ein anderer Friseur fragt seine Kunden grundsätzlich nach ihren Hobbys. Dann liegt z.B. beim nächsten Besuch ein Mountainbike Magazin auf dem Bedienungsplatz.

Ein anderer Friseur hat ein kleines Fotostudio eingerichtet und bietet seinen Kunden Vorher-Nachher-Porträts an. Viele nutzen dies, um von sich neue Porträts machen zu lassen. Wann ist die Gelegenheit günstiger, als sich direkt nach dem Friseurbesuch Fotos machen zu lassen.

Ein anderer gewährt seinen Kunden, die innerhalb von 4 Wochen wiederkommen 10% Rabatt.

Pünktlich zum Geburtstag erhält jeder Kunde eine Glückwunschkarte mit dem Hinweis, dass er innerhalb der nächsten drei Wochen beim Salonbesuch 10 % Rabatt auf alle Dienstleistungen erhält.

Ein Bekleidungshaus gibt seinen Kunden an der Kasse eine visitenkartengroße, laminierte Karte: „Ich habe Ihnen als Einkaufshilfe Ihre individuelle Hosen-, Hemd- und Jacketgröße notiert!“  (Für uns Friseure eine Pflegeempfehlung –  ein alter Hut. Stimmt´s? Nur wer macht das wirklich?)

Echt verblüffend:

Ein Zahnarzt fragt Kinder-Patienten mit strengem, zahnarzttypischen Blick: „Putzt ihr auch regelmäßig und ordentlich eure Zähne?“ „Ja“ antworten natürlich die Kinder.  „So, dann werde ich das mal kontrollieren.“ antwortet der Zahnarzt. Und fängt an zu lachen. Dann lässt er sich von den Kindern seine Zähne putzen. SEINE! Dieses Schauspiel nutzt er um die Kinder zu loben und ihnen Tipps zu geben. Welchen Eindruck haben die Kinder von solch einem Arzt?

Wir als Friseure lassen uns zum Beispiel unsere Haare bürsten …

In einer Arztpraxis in Florida verkürzt ein Arzt seinen Patienten das Warten mit einem Wettbewerb. Jeder Patient, der länger als 15 Minuten warten muss erhält ein Millionen-Los im Wert von 5,- Dollar. Das bringt Stimmung und führt zwangsläufig zu motivierten Gesprächen. Zudem zwingt dies zu einer realistischen Zeitplanung, ansonsten kann dies teuer werden.

Umsetzungsidee für Deutschland: Jeder der nicht rechtzeitig bedient wird, erhält einen Lottoschein für einen Euro, den er selbst sofort ausfüllen darf. Der Salon gibt den Schein dann ab und bewahrt den Durchschlag bis zum nächsten Besuch auf. Bei Großgewinnen wird der Kunde direkt durch die Lottogesellschaft informiert.

Ein Blumengeschäft bietet seinen Kunden ein Blumen-Abo an, damit in der Wohnung stets Frühling ist. Für uns Friseure: Ein Haarpflegeabo ….?

Ein Hotelteam kreuzte an einem äußerst heißen Tag in Büro´s auf und verteilte Eis-Portionen.

Wenn Du möchtest, unterstütze ich dich gerne bei der Umsetzung solcher Ideen ….

Schreibe mir einfach eine E-Mail: info@gerhardrehn.de

 

 

Leave a Comment